Ermittlungen gegen Metro C&C


Die Staatsanwaltschaft Linz wirft Metro Österreich vor, Kunden ihrer Cash & Carry-Märkte systematisch bei Steuerhinterziehungen zu unterstützten. "Fest steht, dass Metro es ermöglicht hat, Waren schwarz einzukaufen", sagt der Sprecher der Staatsanwaltschaft in Linz, Rainer Schopper. Gastwirte hätten ihre Einkäufe regelmäßig mit zwei Einkaufswagen getätigt: Der Inhalt des einen Wagens wurde wie vorgeschrieben über die Kundenkarte abgerechnet, der des zweiten aber als Privatkauf mit Bargeld bezahlt und keiner Kundennummer zugeordnet. Beihilfe

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats