"Suhr ist immer Suhr geblieben"


Die Geschicke der Metro hat er nahezu 16 Jahre an entscheidender Stelle mitbestimmt. Ihm wurden Attribute wie "graue Eminenz" und "Innenminister" verliehen. Joachim Suhr, der Mann fürs Warengeschäft im Vorstand der Metro AG, verlässt den Düsseldorfer Konzern - wie bereits 1995 mit dem damaligen Konzernherrn Erwin Conradi vorgedacht - zum Ende dieses Jahres. Auf den "Vorruhestand" hat sich Suhr mental schon beizeiten vorbereitet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats