Metro: Verwirrt Analysten


Metro verteidigt Übernahmetermin Von Michael Schellenberger Keinen Anlaß zur Verwunderung sieht Metro-Vorstandssprecher Klaus Wiegandt in der noch für 1998 geplanten Übernahme der bei der Schweizer Metro Holding verbliebenen C+C-Anteile (die LZ berichtete). Jedes weitere Zuwarten treibe den Kaufpreis (geschätzt knapp 5 Mrd. DM) in die Höhe und sei somit vom Vorstand nicht zu verantworten.   Auch entfiele der bisherige Abstimmungsbedarf, der sich aus dem bestehenden Geschäftsbesorgungsvertrag mit der Holding ergebe.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats