Drittes Quartal Metro belasten Währungseffekte und Verkäufe


LZnet/dpa/hof. Der Handelskonzern Metro hat das fehlende Ostergeschäft im dritten Geschäftsquartal (Ende Juni) zu spüren bekommen. Durch den in diesem Jahr früheren Ostertermin fiel ein Großteil der Einnahmen bereits in das zweite Quartal. Auch Währungseffekte und Unternehmensverkäufe belasteten. Dadurch sank der Umsatz zwischen April und Juni um 1,4 Prozent auf 14 Mrd. Euro, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats