Streit um Media-Saturn Metro holt offenbar Deutsche Bank als Berater an Bord


In den festgefahrenen Streit zwischen der Metro und Miteigentümer Erich Kellerhals um die Zukunft der Elektronikkette Media-Saturn könnte Bewegung kommen: Der Handelskonzern prüft einem Medienbericht zufolge die Optionen eines Verkaufs, eines Börsengangs oder eine Abspaltung der Tochter. Dafür habe sich Metro bei den schwierigen Verhandlungen die Deutsche Bank als Berater an Bord geholt, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstagabend unter Berufung auf zwei mit dem Vorgang vertraute Personen berichtete.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats