Transparenzoffensive Metro launcht eigene Lobby-Webseite


Die Metro Group hat am Mittwoch eine eigene Webseite gelaucht, um ihre Lobbyarbeit im Berliner Politbetrieb transparent zu machen. Mit einem "digitalen Hauptstadtbüro" will der Handelskonzern über Positionen des Handels, Anhörungen, Konferenzen und die eigenen Lobbyisten informieren. Konkret soll das etwa heißen: Wer sitzt in welchem Verband, wer vertritt für Metro in welchen Gremien Interessen? Auch in den sozialen Netzwerken ist Metro mit der Transparenzoffensive unterwegs: Für Twitter gibt es dafür eigens den Hashtag #dhber. (sas)

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats