Ökostrom-Reform Metro legt Millionen-Investitionen auf Eis


Der Handelskonzern Metro will wegen der geplanten Änderungen beim Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zunächst in keine eigenen neuen Kraftwerke mehr investieren. "Weitere Projekte sind für Deutschland vorerst gestoppt, da wir bei den Blockheizkraftwerken keine Wirtschaftlichkeit von Neuanlagen sicherstellen können, wenn ab dem 1. Januar 2015 auf die Eigenerzeugung in Neuanlagen 30 Prozent der EEG-Umlage zu bezahlen sind", teilen die Düsseldorfer mit. Die Entscheidung sei bereits zu Beginn der Verhandlungen getroffen worden, als sich die Schlechterstellung der Eigenstromerzeugung abzeichnete, berichtet Handelsblatt Online.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats