Erstes Quartal Metro startet geschwächt ins neue Jahr


Dem Handelskonzern Metro hat die Schwäche des russischen Rubels das Ergebnis im ersten Geschäftsquartal verhagelt. Das um Restrukturierungskosten bereinigte operative Ergebnis (Ebit) sank um knapp fünf Prozent auf 1,02 Mrd. Euro, wie Metro in Düsseldorf mitteilt. Unter dem Strich ging der Gewinn um gut 10 Prozent auf 404 Mio. Euro zurück. Der Umsatz verringerte sich, wie bereits berichtet, um 2,2 Prozent auf 18,3 Mrd.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats