Gemeinsame Erklärung Metro will faire Arbeitsbedingungen

von Redaktion LZ
Donnerstag, 06. Februar 2014
LZnet. Die Metro Group und der internationale Gewerkschaftsdachverband UNI Global Union haben ihr Engagement für faire Arbeitsbedingungen in einer gemeinsamen Erklärung bestätigt.
Diese knüpft an bestehende Verpflichtungen der Metro an, die Arbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation ILO einzuhalten.

Durch Unterzeichnung der Erklärung erkennt Metro die Rolle der Gewerkschaften bei der Vertretung von Arbeitnehmerinteressen an. UNI Global Union sieht Metro damit als international verantwortungsvollen Arbeitgeber mit "herausragenden Standards bei den Arbeitnehmerbeziehungen" an.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats