Mehr Flexibilität beim Rentenalter

von Redaktion LZ
Mittwoch, 30. Juni 2004
Über 90 Prozent der Delegierten der Migros-Pensionskasse, zwei Drittel der Arbeitnehmervertreter und ein Drittel Arbeitgebervertreter, haben heute der Reglementsrevision zugestimmt.



Zu den wesentlichen Änderungen gehören die Erhöhung des Rentenalters für die Mitarbeitenden der gesamten Migros-Gemeinschaft von 62 auf 63 Jahren sowie die Flexibilisierung des Rentenalters zwischen dem 55. und 65. Lebensjahr.

Das revidierte Reglement tritt per 1. Januar 2005 in Kraft. Für alle Mitarbeitenden ab 57 Jahren gilt während einer Übergangsfrist von fünf Jahren noch das alte Reglement. Die Lebenserwartung der versicherten Mitarbeitenden aller Berufgruppen hat zugenommen.

Mit der Erhöhung des ordentlichen Rentenalters um ein Jahr passt sich die Migros der demographischen Entwicklung an, um auch in Zukunft ihren Versicherten eine volle und im Branchenvergleich großzügige Leistung garantieren zu können.

Die Reglementsrevision der MPK sieht nebst der Erhöhung des Rentenalters um ein Jahr diverse weitere Neuerungen für die Migros-Mitarbeitenden vor. Im Vordergrund steht dabei die Flexibilisierung des Rentenalters.

Im Gegensatz zur bisherigen Regelung können die Migros-Arbeitnehmer bereits ab dem 55. Lebensjahr (bisher ab 57) in den Ruhestand treten. Neu haben sie aber auch die Möglichkeit, ihre Pensionierung bis zum 65. Lebensjahr aufzuschieben.

Mit dieser Flexibilisierungsspanne von zehn Jahren entspricht die Migros einem häufig geäußerten Wunsch ihrer Mitarbeitenden.

Unangetastet bleibt das Leistungsziel der MPK. Die Mitarbeitenden erhalten wie bis anhin 74 Prozent des versicherten Lohnes als Altersleistung.

Damit liegt die Migros auch in Zukunft über dem BVG-Rentenobligatorium. Die Beiträge der Mitarbeitenden werden durch die Reglementsrevision nicht erhöht. Weiterhin werden gut zwei Drittel der Beiträge durch den Arbeitgeber bezahlt.

Bei einer frühzeitigen Pensionierung ab dem 55. Lebensjahr verringert sich die Leistung für den Versicherten um 0.15 Prozent pro Monat, respektive um 1,8 Prozent pro Jahr.

Mit diesem Leistungskatalog ist die Migros-Pensionskasse in der Schweiz weiterhin vorbildlich.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats