Druck auf Milchpreise bleibt trotz erster Erhöhungen


Der Konjunkturchef des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) in Essen, Roland Döhrn, rechnet nicht mit langfristig höheren Milchpreisen. "Es ist zu erwarten, dass der Preis schnell wieder bröckelt.", so Döhrn, "Der Milchpreis ist ein sogenannter Signalpreis - da ist der Wettbewerb und damit der Preisdruck unter den Handelsketten besonders hoch." Molkereien rechnen mit Preissenkung Auch die Molkereien erwarten dem Bericht zufolge, dass Milch wieder günstiger wird.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats