Fonterra und Arla beenden Kooperation


Der neuseeländische Milchverarbeiter Fonterra und die dänisch-schwedische Molkerei Arla beenden ihre Kooperation in Europa. Fonterra gab bekannt, seinen 25-Prozent-Anteil an der Firma AFF an Arla verkauft zu haben. Damit gehört AFF jetzt komplett zu Arla. Das Joint Venture war im Jahr 2002 geschaffen worden, um Blockbutter, Streichfette und Sahneprodukte in Großbritannien zu vermarkten. Momentan räumt die EU Neuseeland im Rahmen von Kontingenten für rund 77 400 t Butter und etwa 11 000 t Käse zollermäßigten Zugang ein.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats