Ausbildung Ausbildungsmisere spitzt sich weiter zu

von Redaktion LZ
Mittwoch, 15. April 2015
LZnet. Unternehmen fällt es immer schwerer, ihre Ausbildungsplätze zu besetzen. Das zeigt eine Studie der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP).
Demnach gibt heute schon jeder zweite Ausbildungsverantwortliche in den befragten Mitgliedsunternehmen an, bei der Rekrutierung geeigneter Bewerber Probleme zu haben. Für die nächsten drei Jahre rechnen neun von zehn mit einer Verschlechterung der Lage.

Mehr als 80 Prozent monieren mangelnde Qualifikationen der Bewerber. "Die Unternehmen müssten sich stärker den ungenutzten Potenzialen auf dem Ausbildungsmarkt widmen und Jugendlichen mit schlechteren Ausgangsvoraussetzungen eine Chance geben", kommentiert DGFP-Geschäftsführerin Katharina Heuer.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats