Mittelstand spürt Fachkräftemangel

von Redaktion LZ
Donnerstag, 11. Juli 2013
LZnet. Fast alle Unternehmen des Mittelstands planen Neueinstellungen. Doch jede zweite Vakanz wird nur schwer oder überhaupt nicht zu besetzen sein. Das zeigen die "Recruiting Trends im Mittelstand 2013", die das Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Unis Frankfurt und Bamberg gemeinsam mit Monster vorgelegt hat.
Dabei habe sich die Situation im Vergleich zum Vorjahr sogar noch weiter verschärft. Als Reaktion auf den Bewerbermangel setzen die Mittelständler vor allem auf mehr Ausbildung, die verstärkte Rekrutierung von Frauen und Älteren sowie auf flexible Arbeitszeitmodelle. Mitarbeiterbindung und die Pflege des Arbeitgeberimages gelten als zentrale Herausforderungen.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats