Schikane am Arbeitsplatz

von Judit Hillemeyer
Freitag, 07. April 2006
Querelen unter Kollegen, Missachtung von Vorgesetzten: Die Varianten von Schikanen am Arbeitsplatz sind vielfältig, die Gemeinheit grenzenlos und der Einfallsreichtum groß.



Deutschlandweit haben 38 Prozent der Männer und 33 Prozent der Frauen laut einer Online-Umfrage des Karriereportals Monster Erfahrungen mit Mobbing gemacht. Nur 18 Prozent der männlichen und 11 Prozent der weiblichen Bevölkerung sind noch nie schikaniert worden.

In Europa wurden 31 Prozent des schwachen und 29 Prozent des starken Geschlechts schon gemobbt. Dagegen waren 18 Prozent der Frauen und 22 Prozent der Männer noch nie damit konfrontiert.

Null Toleranz

In Deutschland leiden mehr männliche als weibliche Angestellte unter Vorgesetzten und Kollegen, während europaweit Mobbing in größerem Maße von der weiblichen Bevölkerung als Bedrohung empfunden wird. "Wie die Umfrage zeigt, kommt Mobbing am Arbeitsplatz leider sehr häufig vor.

Arbeitgeber sind verpflichtet, gegen solche Missstände vorzugehen und die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten", sagt Davide Villa, CEO der Monster Deutschland GmbH.

Mehr als 37.000 Besucher der europäischen Monster- und Jobpilot-Webseiten nahmen von Februar bis Anfang März dieses Jahres an der Umfrage teil. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats