Krieger benennt Möbel-Walther-Häuser in Höffner um


Neun der zehn deutschen Einrichtungshäuser der Möbel Walther AG werden werden ab 1. Juli in Höffner umbenannt. Lediglich Chemnitz bleibe als Selbstbedienungssortiment bestehen, berichtete die «Sächsische Zeitung». Kein Haus werde geschlossen, sagte der Vorstandsvorsitzende der Möbel Walther AG, Bernhard Hönig, der Zeitung. Möbel-Walther-Mehrheitsaktionär Kurt Krieger hatte die Einrichtungszentren mit Wirkung zum 1.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats