Moki-Konzept erhält Preis

von Judit Hillemeyer
Mittwoch, 01. November 2006
Mit dem Handelsinnovationspreis zeichnete der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) zusammen mit dem Magazin Impulse den Azubi-Shop "Moki" (Mode für Kinder) aus.



Dagmar Wöhrl, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium und Schirmherrin des Innovationspreises, überreichte die Auszeichnung an die Kaufhof-Auszubildenden.

Das Konzept sei eine wegweisende und innovative Geschäftsidee, die Anregungen für weitere Innovationen im Einzelhandel geben könne, so die Begründung der Auszeichnung.

Der Azubi-Shop "Moki" wurde vom Vorstand der Kaufhof Warenhaus AG und deren Gesamtbetriebsrat initiiert. Unter dem Motto "Vom Leerstand zum Standort" entwickelten 33 Auszubildende der Kaufhof-Filialen Essen, Mühlheim an der Ruhr, Oberhausen Mitte und Centro Oberhausen innerhalb von fünf Monaten ein völlig eigenständiges Shop-Konzept für die temporäre Nutzung eines leer stehenden Ladenlokals in Oberhausen.

Die Auszubildenden betreiben das Kindermodengeschäft seit Ende August 2006 in Eigenregie. Das Geschäft bietet auf rund 130 qm Verkaufsfläche Bekleidung für Kinder ab sechs Jahren sowie Spielzeug für Kinder ab drei Jahren an.

"Moki" soll es zunächst zwei Jahre geben. Während dieser Zeit übernehmen jeweils rund zehn Lehrlinge im sechs- bis neunmonatigen Rotationsverfahren die Beratung und den Verkauf im Shop.

Sie sollen innerhalb dieser zwei Jahre Wirtschaft praxisnah und in einem kleinen überschaubaren Rahmen erfahren sowie gleichzeitig durch die Behebung von Leerständen einen aktiven Beitrag zur Belebung der Innenstadt leisten.

Der Azubi-Shop ist ein Teilprojekt der Initiative "Standort Innenstadt - Raum für Ideen", die Anfang 2005 ins Leben gerufen wurde. Sie wird unterstützt von der Kaufhof Warenhaus AG, der Metro Group, der Karstadt Warenhaus AG, dem Einzelhandelsverband Nordrhein-Westfalen, dem Wirtschafts- und dem Bau- und Verkehrsministerium von Nordrhein-Westfalen.

Die Initiative soll Attraktivität, Qualität und Akzeptanz der Innenstadtzentren in Bochum, Essen, Gelsenkirchen, Mühlheim an der Ruhr und Oberhausen sichern. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats