Moksel und Südfleisch scheitern vor dem BGH


LZ|Net. Die beiden süddeutschen Fleischvermarkter Moksel und Südfleisch sind mit ihrem Vorhaben, drei Schlachthöfe in Ostdeutschland zu fusionieren, auch vor dem Bundesgerichtshof (BGH) gescheitert. Am Dienstag bestätigte der Kartellsenat des BGH eine Entscheidung des Bundeskartellamts, mit der die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens durch die beiden Unternehmen untersagt worden war. Das Kartellamt stützte sich dabei zum einen auf das Kartellverbot in § 1 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), zum anderen auf die Bestimmungen über die Fusionskontrolle.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats