Mona kooperiert mit Wild bei Sojadrinks


Der österreichische Soja-Produzent Mona hat das Unternehmen "Sojaland" und dessen Produktionsstandort in Schwerin übernommen. Mit der Übernahme wird die Produktionskapazität der Gruppe für gentechnikfreie Soja-Drinks auf 50 Mio. l jährlich verdoppelt. In Schwerin können auch Hafer- und Reisdrinks hergestellt werden. Der Umsatz soll von geplanten 25 Mio. Euro 2009 bereits 2010 auf 40 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats