Motivation ist Basis für Erfolg

von Judit Hillemeyer
Freitag, 13. Juni 2008
Qualifizierte, motivierte und flexible Mitarbeiter sind eine notwendige Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg.



Unternehmen müssen sich veränderten Marktbedingungen anpassen. Doch nicht allen gelingt es, ihre Belegschaft in Veränderungsprozesse einzubinden und für Kundenwünsche zu sensibilisieren.

So bringen Restrukturierungen, Strategiewechsel und andere Initiativen nur bei zwei von drei Unternehmen die gewünschten Ergebnisse. Das geht aus der Studie "Service Performance - die neuen Treiber des Dienstleistungserfolgs" der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers (PwC) mit der European Business School (EBS) hervor.

Betriebsklima leidet

So haben es nur 40 Prozent der befragten Unternehmen geschafft, ihre Mitarbeiter bei anstehenden Veränderungen zur Eigeninitiative zu motivieren. Bei einem ebenso hohen Anteil der Unternehmen hatte die Belegschaft gar keine Möglichkeit, Veränderungsprozesse zu beeinflussen, und nur die Hälfte der Befragten hat Veränderungsinitiativen mit Schulungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für die Beschäftigten unterstützt.

Derzeit haben zwei von drei Befragten im Dienstleistungssektor Schwierigkeiten, geeignete Mitarbeiter zu finden. Die wichtigste Ressource wird knapp. Jeder zweite Befragte ist der Ansicht, dass dies zu Unstimmigkeiten in der Belegschaft führt und das Betriebsklima insgesamt leidet. Zudem gehen Führungskräfte nur bei einem von fünf Unternehmen konstruktiv mit Misserfolgen und Fehlern ihrer Untergebenen um. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats