Motivation ist nicht käuflich

von Redaktion LZ
Freitag, 02. März 2012
LZnet. Jede zweite Fach- und Führungskraft in Deutschland (47 Prozent) würde sich nicht zusätzlich durch eine Gehaltserhöhung anspornen lassen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Online-Jobbörse StepStone in Kooperation mit der Hay Group.
Die Befragung von mehr als 18000 Fach- und Führungskräften verdeutlicht, welche Leistungsanreize bei qualifizierten Mitarbeitern wirken. Gehaltserhöhungen steigern die Leistung nur, wenn sie mit 20 Prozent oder mehr überdurchschnittlich ausfallen. Dennoch ist ein angemessener Verdienst für 56 Prozent der Befragten wichtig.

Für die Motivation und Freude an der Arbeit sind ein kollegiales, angenehmes Umfeld sowie ein Job, der Spaß macht und erfüllt, mit Abstand der stärkste Antrieb für gute Leistungen.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats