Familie setzt Sitzung ab


Der Streit beim Großbäcker Müller-Brot zwischen der Aktionärsfamilie Müller und Konzernchef Klaus Ostendorf schwelt weiter. Auch die Gesellschafterfamilie Müller habe jetzt eine Einstweilige Verfügung vor Gericht erwirkt, sagte ein Sprecher der Familie in München. Damit sei eine für heute von einem Vertrauten Ostendorfs angesetzte Aufsichtsratssitzung untersagt worden. Die Verfügung verbiete es diesem auch, sich weiterhin als Mitglied des Aufsichtsrates zu bezeichnen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats