Müller-Brot angeblich im Visier von Kamps


LZ|NET. Der Vorstandsvorsitzende der Müller-Brot AG, Klaus Ostendorf, sieht das Unternehmen als Ziel einer "feindlichen Übernahme" der Düsseldorfer Kamps AG. Ein Streit zwischen den beiden Aktionärsgruppen um Ostendorf einerseits und der Familie Müller andererseits um die Eigentumsverhältnisse erhält vor diesem Hintergrund ein neues Gewicht. Nach einer Einstweiligen Verfügung durch das Landgericht München wurde eine ursprünglich für diesen Donnerstag geplante Aufsichtsratssitzung abgesagt, teilte Finanzvorstand Wolfram Olschowy der Deutschen Presseagentur dpa mit.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats