Müller-Milch unterliegt Greenpeace


Greenpeace darf die Produkte der Molkerei Müller auch weiterhin als "Gen-Milch" bezeichnen. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Er wies eine Revision des Müller-Konzerns zurück. Das Oberlandesgericht Köln hatte die Bezeichnung bereits in der Vorinstanz als Meinungsäußerung gewertet. Müller hatte auf Unterlassung geklagt. Den Begriff "Gen-Milch" hatte Greenpeace vor mehreren Jahren unter anderem auf Plakaten benutzt, um auf die genmanipulierten Pflanzen im Tierfutter von Müller hinzuweisen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats