Müller will Greenpeace stoppen


Die Molkerei Theo Müller GmbH & Co KG will die Kampagne der Umweltorganisation Greenpeace gegen seine Produkte mit einer einstweiligen Verfügung stoppen. Als einzige große Molkerei verweigert Müller den Hamburger Öko-Aktivisten eine formelle Garantie, in der Milcherzeugung auf die Fütterung von gentechnisch veränderten Bestandteilen zu verzichten. Die Erklärung könne nicht gegeben werden, weil Viehfutter wegen der fast unvermeidlichen Beimischung von Gen-Soja vorbeugend nicht als GVO-frei deklariert werde.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats