Importstopp Nachbarn versorgen Mütterchen Russland


Russlands Nachbarn Weissrussland und Kasachstan könnten zu Nutznießern des russischen Importverbots für Nahrungsmittel aus dem Westen werden. Russland erlaube nun Einfuhren von Lebensmitteln, die in diesen beiden Ländern aus westlichen Rohstoffen produziert werden, sagte Vize-Ministerpräsident Arkadi Dworkowitsch laut russischen Nachrichtenagenturen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 690,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats