Neckermann macht's möglich

von Judit Hillemeyer
Freitag, 18. Mai 2007
Die Industrie- und Handelskammern haben die Ergebnisse der Abschlussprüfungen der Auszubildenden 2007 bekannt gegeben.

Alle zehn Auszubildende von neckermann.de waren erfolgreich, teilt das Handelsunternehmen mit. Demnach erhielten sieben die Note eins für sehr gute Leistungen, drei schlossen mit der Note zwei ab.

Neckermann.de bildet in kaufmännischen, gewerblichen und kreativen Berufen wie Fotograf oder Gestalter für visuelles Marketing aus. Daneben studieren etwa 20 ehemalige Auszubildende (seit 2002) parallel zu ihrer beruflichen Tätigkeit. Unter den Prüflingen im Raum Frankfurt lag die Frauenquote im vergangenen Jahr bei 55 Prozent.

Unter den zehn Neckermann-Absolventen waren sieben Frauen. Alle Kandidaten, die jetzt ihre Ausbildung beendet haben, werden bei neckermann.de arbeiten. Die Übernahmequote lag 2006 bei 90 Prozent.

Etwa 350.000 Abschlussprüfungen werden jährlich vor Ausschüssen der IHKs abgelegt. Nur etwa 5 Prozent aller Prüflinge bundesweit erreichen im Schnitt die Bestnote. Die sieben Neckermann-Absolventen gehören zu den 292 IHK-Besten in der Frankfurter Region. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats