Zweifel an der Börsenreife von Neckermann.de


LZ|NET. Der Essener Arcandor-Konzern hält an den Börsenplänen für seine Versand-Tochter Neckermann.de fest. Finanzkreise sprechen allerdings nur noch von einer Verkaufslösung und geben als Begründung die wirtschaftliche Verfassung des Versenders an. Die Reaktion von Arcandor kam prompt. Kaum gab es Zeitungsberichte, das Geschäft bei Neckermann.de laufe nicht gut und daher sei ein Börsengang eher unwahrscheinlich, präsentierten die Essener Zahlen der Versandtochter.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats