Nestlé muss in Brasilien verkaufen


Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé S.A. hat Zeitungsangaben zufolge Investitionen von 150 Mio. US-Dollar in Brasilien ausgesetzt, nachdem die hiesige Kartellbehörde Einspruch gegen eine im Jahr 2002 vollzogene Übernahme einer Tochtergesellschaft eines brasilianischen Lebensmittelherstellers eingelegt hat. Wie die brasilianische Presse unter Berufung auf den Chairman von Nestlé Brasil, Ivan Zurita, berichtet, wird der Konzern den geplanten Bau einer Fabrik für löslichen Kaffee im Bundesstaat Espirito Santo sowie den geplanten Ausbau der Schokoladensparte Garoto vorerst aussetzen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats