Nestlé behält Perrier


Nach Eingreifen des Pariser Wirtschaftsministers Nicolas Sarkozy hat der weltgrößte Nahrungsmittelhersteller Nestlé seine grundsätzliche Absicht bekundet, die französische Mineralwassermarke Perrier doch im Konzernverbund zu behalten. Vor einer Woche hatte Nestlé noch erklärt, den Verkauf der defizitären Edelmarke vorrangig in Erwägung zu ziehen. Nestlé Waters France habe sich auf Sarkozys Aufforderung hin bereit erklärt, Perrier und das dazu gehörende Glaswerk im Rahmen des Juli-Abkommens mit den Gewerkschaften über einen Stellenabbau zu behalten, teilte das Wirtschaftsministerium in Paris mit.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats