Nestlé Wasser baut Stellen ab


Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé S.A. will bei seiner französischen Mineralwassertochter Nestlé Waters France jede vierte Stelle streichen. Bis 2007 sollen 1047 von 4100 Arbeitsplätzen wegfallen. Dies solle über die Senkung der Altersruhestandsgrenze auf 55 Jahre erfolgen, teilte die Gewerkschaft CGT mit. Nestlé besitzt unter anderem die Wassermarken Vittel, Contrex und Perrier. Die gesamte Mineralwasserbranche wolle auf alle Mitarbeiter über 55 Jahre verzichten, erklärte die CGT.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats