Nestlé verkauft Alcon-Anteil


Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé gibt seine Mehrheitsbeteiligung am Augenheilkunde-Spezialisten Alcon ab. Der Schweizer Pharmakonzern Novartis übernimmt das Paket über 52 Prozent der Anteile für 28,1 Mrd. Dollar (20 Mrd. Euro) und stockt seine Beteiligung damit auf 77 Prozent auf. Novartis strebt die Komplettübernahme von Alcon an. Für den noch ausstehenden 23 Prozent-Anteil bietet der Konzern nach eigenen Angaben vom Montag eigene Aktien im Wert von rund 11,2 Mrd.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats