Brüssel rügt Nitrofen-Politik


Die Lebensmittel-Experten der 15 EU-Länder sehen keine unmittelbaren Gefahren für die Verbraucher durch Nitrofen. EU-Kommissar David Byrne übte allerdings Kritik an der deutschen Informationspolitik. Einige Informationen seien nicht schnell genug weitergegeben worden. Dies habe mit der föderalen Struktur in Deutschland zu tun. Nur eine Quelle? Nach Auskunft von Staatssekretär Martin Wille hatten nur die Experten aus Belgien und Frankreich EU-Maßnahmen gegen deutsche Agrarprodukte verlangt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats