Strückhausen bleibt erhalten


Die Nordmilch eG wird ihr Werk in der Wesermarsch nun doch nicht schließen. Gemeinsam mit der Humana Milchunion aus Everswinkel bei Münster werden die Strückhausener die Eiskremherstellung fortführen. Wie Vorstandssprecher Stephan Tomat bestätigte, werden knapp 400 Arbeitsplätze erhalten. Die Nordmilch hatte im Rahmen ihres Rationalisierungsprogramms geplant, insgesamt elf Standorte aufzugeben. Wie berichtet, hatte man im Vorfeld nach möglichen Partnern Ausschau gehalten, um einzelne Standorte zu retten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats