Obi zieht sich aus China zurück


Der deutsche Baumarktbetreiber Obi zieht sich aus dem Chinageschäft zurück und verkauft seine chinesischen Märkte an das britische Baumarktunternehmen Kingfisher. Betroffen sind 13 bereits eröffnete sowie fünf geplante Märkte. Die chinesische Regierung müsse den Verkauf noch genehmigen. Die Transaktion soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. OBI begründete den Rückzug aus China mit einer verstärkten Konzentration auf die europäischen Märkte.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats