Schließungen in Berlin und Dortmund


Auf den weiterhin rückläufigen Bierabsatz in Deutschland reagiert der führende Anbieter Dr. Oetker mit der Schließung von zwei seiner vier Brauereien in Dortmund und Berlin. Insgesamt sollen etwa 450 Stellen abgebaut werden. Betroffen sind die traditionsreichen Braustätten von Kindl in Berlin sowie von Brinkhoff in Dortmund. Die Marken bleiben allerdings erhalten. Knapp ein Jahr nach der Übernahme von Brau und Brunnen (BuB) stellte der Chef der Oetker-Biersparte, Ulrich Kallmeyer, ein Sanierungskonzept für das Dortmunder Getränkeunternehmen vor.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats