Otto hebt online Wissensschätze

von Judit Hillemeyer
Freitag, 16. März 2007
Otto Zentrale
Otto Zentrale
Die Versandhandelsgruppe Otto wird neuer Partner der Initiative "Erfahrung Deutschland". Diese sammelt und bündelt das Expertenwissen von Fach- und Führungskräften im Ruhestand und stellt es der Wirtschaft wieder zur Verfügung.



"Mit der Initiative wenden wir uns an erfahrene Mitarbeiter, die sich in Rente beziehungsweise in der Vorruhestandsphase befinden", sagt Michael Adolf Picard, Personaldirektor bei Otto. Mit diesem Engagement bietet das Handelsunternehmen diesen Menschen die Möglichkeit, die Zeit "nach Otto" als Berater für sich selbst aktiv zu gestalten und mit der Bereitstellung ihres Wissens einen Beitrag für den Standort Deutschland zu leisten.

Dringend benötigtes Erfahrungswissen für die Umsetzung von zeitlich befristeten Projekten wird auf diese Weise den Unternehmen am Markt wieder zugänglich gemacht. Hintergrund der Initiative ist die prognostizierte Verknappung an Fach- und Führungskräften aufgrund der demografischen Entwicklung Deutschlands.

Die Erfahrung und das Wissen älterer Arbeitnehmer könne gerade für mittelständische Unternehmen eine im Wettbewerb mit entscheidende Ressource sein. "Als Top-Arbeitgeber stellt sich die Otto Group frühzeitig auf Entwicklungen im Arbeitsmarkt ein, so auch in Bezug auf die demografischen Herausforderungen", sagt Picard.

"Erfahrung Deutschland" versteht sich als Antwort der Wirtschaft auf einen Fach- und Führungskräftemangel. Über das Internetportal www.erfahrung-deutschland.de vermittelt die Initiative Experten im Ruhestand an interessierte Unternehmen auf Zeit. Partner dieser Unternehmung sind unter anderem neben Otto auch die Commerzbank. die Hypo-Vereinsbank sowie RWE. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats