Otto reduziert Streuverluste

von Redaktion LZ
Freitag, 13. Januar 2012
Xenia Meuser, Leiterin Recruitment bei Otto.
Otto Group
Xenia Meuser, Leiterin Recruitment bei Otto.
Lznet/cd. Die Otto Group will freie Stellen immer auf dem passenden Kommunikationskanal veröffentlichen. Dazu nutzt sie ein Empfehlungstool des E-Recruiting-Spezialisten Softgarden.
Reichen Stellenausschreibungen auf der eigenen Karriere-Site und die Veröffentlichung in klassischen Stellenanzeigen aus? Lässt sich der passende Bewerber eher über ein Xing-Profil oder eine Jobsuchmaschine finden?

Die Vielzahl der Recruiting-Möglichkeiten macht es für Personaler zusehends schwierig, den geeigneten Kommunikationskanal zu finden, um gezielt die Personen anzusprechen, die für eine ausgeschriebene Stelle geeignet sind.

Daher hat die Otto Group in Zusammenarbeit mit dem Softwareunternehmen Softgarden ein neues Recruitment-Tool entwickelt, das es ermöglichen soll, die jeweils besten Kanäle für eine Stellenausschreibung zu ermitteln.

Bewerber für unterschiedliche Jobprofile gehen bei der Stellensuche verschiedene Wege. Das Tool erfasst diese Daten, analysiert sie und schlägt bei vergleichbaren Stellenausschreibungen dann die erfolgversprechendsten Wege für jedes Profil vor.

Softgarden, ein im Jahr 2000 gegründetes Unternehmen für E-Recruiting und Personalgewinnung im Internet, setzt dabei eine Software ein, die in Kooperation mit dem deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz entwickelt wurde. Diese passe man im Rahmen des Beratungsprozesses an die jeweiligen Bedürfnisse des Kunden an.

"Durch das neue Recruiting-Tool können wir unsere Personalarbeit zielgerichteter und effizienter gestalten und außerdem Kosten senken", sagt Xenia Meuser, Leiterin Recruitment des Hamburger Versenders. "Gleichzeitig erhöhen wir unsere Chance, die besten Mitarbeiter über die passenden Kanäle zu gewinnen."

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats