Experten fürs E-Business

von Ulla Bosshammer
Donnerstag, 23. Dezember 2010
Im Herbst 2011 startet an der FH Wedel ein Studiengang, der sich ausschließlich mit Online-Handel beschäftigt. Der Versender engagiert sich nicht nur finanziell.
Versandhändler Otto hofft dieses Jahr auf ein besonders gutes Abschneiden im weihnachtlichen Konsumrausch. Denn viele Verbraucher fliehen den Rummel und suchen sich ihre Geschenke lieber zuhause aus. Dabei gewinnt das Internet rasant an Beliebtheit.

Online-Handel boomt zu Weihnachten

Laut einer Umfrage von Bitkom wollen dieses Jahr 22 Millionen Deutsche ihre Festgaben online kaufen. Das sind 57 Prozent mehr als zuvor. Der Hamburger Multi-Channel-Anbieter erzielt bereits 60 Prozent seines Gesamtvolumens im E-Business.

Auch andere Händler weiten ihre Online-Aktivitäten aus, wobei die Grenzen zwischen stationärem und elektronisch vermitteltem Geschäft zunehmend verschwimmen. Dennoch gibt es an deutschen Hochschulen noch viel zu wenig Ausbildungsangebote, die sich praxisnah damit auseinandersetzen.

Um diesem Mangel zu begegnen, hat Otto gemeinsam mit der Fachhochschule Wedel einen Studiengang E-Commerce ins Leben gerufen. "Es ist bundesweit der erste Ausbildungsgang, der sich ausschließlich damit beschäftigt. So etwas fehlt in der Hochschullandschaft", begründet Sandra Widmaier, Vice President Human Resources der Otto Group, das Engagement. "Das entspricht nicht der Bedeutung, die dieser Bereich im realen Geschäftsleben einnimmt."

Otto-Manager übernehmen Praxisvorträge

Neben einer Stiftungsprofessur umfasst das Engagement des weltweit größten Online-Händlers für Fashion und Lifestyle auch die Vergabe von ausgewählten Lehraufträgen. Außerdem bringen sich Manager der Gruppe mit Praxisvorträgen und Fallbeispielen ein. Zum Wintersemester 2011 soll die siebensemestrige Ausbildung starten. Sie kombiniert Wirtschafts- und Medieninformatik mit Betriebswirtschaftslehre.

Ziel des Studiums ist eine tiefgreifende Ausbildung in den Kernbereichen IT und E-Commerce. Und vor allem will man den Studenten Praxiskompetenz im Online-Handel vermitteln. Zum Curriculum an der FH Wedel, das von der Otto Group mit gestaltet wurde, gehören im Bachelorstudium die Schwerpunkte "Programmierung für Internet und Mobile", "Web-Analytics und Web-Controlling" und "Online Marketing".

Zusätzlich sieht der Ausbildungsplan zwei Praxisphasen vor, die bei Otto oder jedem anderen Unternehmen mit E-Commerce-Bezug durchgeführt werden können. Der dreisemestrige Master-Studiengang richtet seinen Fokus auf neue Technologien mit perspektivischer Relevanz für den E-Commerce. Auch die Stärkung von Führungsqualitäten spielt eine große Rolle.

Acht Konzernfirmen beteiligen sich

Insgesamt beteiligen sich acht Konzernfirmen der Hamburger Gruppe an der Ausgestaltung des Curriculums und bieten zahlreiche Praktikumsplätze an: Otto, Bonprix, Sportscheck, Witt, Alba Moda, Schwab, Hermes Logistik und Baur. "Wir glauben, dass unser Angebot auf großes Interesse stößt", sagt Widmaier.

Die Unternehmen hoffen auf Absolventen, die sich nach Abschluss des Studiums nahtlos in die Praxis integrieren lassen. Das sei bisher nicht der Fall, so Widmaier. Die meisten Studiengänge seien noch immer zu theorielastig. (ub)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats