Otto behält 25 Prozent


Die Hamburger Handels- und Dienstleistungsgruppe Otto und die Société Générale, Paris, haben den Verkauf von 75 Prozent der Anteile der Hanseatic Bank, Hamburg, bekannt gegeben. Die restlichen 25 Prozent der Anteile verbleiben bei Otto, so das Unternehmen. Für die 100-prozentige Tochter der Otto Group beläuft sich der Verkaufspreis auf 190 Mio. Euro. Neben der Anteilsübertragung beinhaltet der Vertrag eine auf 30 Jahre angelegte Kooperation zwischen Otto und Société Générale, die eine exklusive Partnerschaft bei der Vergabe von Kundenkrediten im Versandgeschäft von Otto und Schwab in Deutschland vorsieht.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats