P&G dementiert Verkauf von Marken


Die Procter & Gamble Co (P&G), Cincinatti, ist Spekulationen entgegengetreten, sie wolle ihre Marken Pringles (Snacks) und Folgers (Kaffee) verkaufen, um mit dem Erlös eine Übernahme der Beiersdorf AG, Hamburg, zu finanzieren. Wir berichteten. Chief Financial Officer Clayton Daley sagte in Boston, bei beiden Marken gebe es keine Überlegungen zum Verkauf. Beide liefen gut, sie hätten jeweils einen Jahresumsatz von mehr als einer Mrd USD.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats