PPR will Handelstöchter verkaufen


Der französische Luxusgüter-Konzern PPR will sich von seinem europäischen Einzelhandels-Geschäft trennen. «Je schneller, desto besser», sagte Konzernchef François-Henri Pinault dem «Wall Street Journal Europe». Zu PPR gehören unter anderem die in Frankreich weit verbreitete Elektronikkette Fnac sowie die Conforama-Einrichtungshäuser. «Wir wollen das Unternehmen in etwas Homogeneres umformen», begründete Pinault die Entscheidung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats