Richterin mahnt Rewe


LZ|NET. Die Entscheidungsgründe im Palettenstreit Rewe versus Markenverband offenbaren, dass die von Rewe verhängten Strafzahlungen an Lieferanten vom Landgericht Köln durchaus strittig gesehen werden. Mittlerweile hat Rewe außergerichtlich eingelenkt. Wie die LZ kurz vor Redaktionsschluss aus Industriekreisen erfuhr, haben Rewe und Markenverband eine außergerichtliche Vereinbarung getroffen. Die Kölner haben sich verpflichtet, die Strafzahlungen von bis zu 150 Euro pro Palette an säumige Lieferanten mit sofortiger Wirkung für zunächst sechs Monate auszusetzen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats