Pestizid in türkischem Paprika


LZ|NET. Auch in Hessen sind auf Grund von Schwerpunktuntersuchungen in Großmärkten überhöhte Gehalte an Methamidophos in Gemüsepaprika aus der Türkei gefunden worden. Dies teilte das Hessische Sozialministerium mit. Methamidophos ist ein Pflanzenschutzmittel, der seit längerer Zeit in der EU nicht mehr zugelassen ist. Die Kontrollen der Lebensmittelüberwachung sollen weiter verstärkt werden. Bereits im April hat die Bundesregierung eine Vorführpflicht für Gemüsepaprika türkischer Herkunft erlassen, nach der diese Erzeugnisse bei der Einfuhr in die Bundesrepublik an der Grenze den Zollbehörden vorgeführt werden müssen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats