Paul Hartmann kämpft mit Rückgängen


Der Medizin- und Pflegeproduktehersteller Paul Hartmann will in den nächsten zwei Jahren rund 600 von derzeit 9500 Arbeitsplätzen abbauen. Grund sei die sich «erheblich verschlechterte Umsatz- und Ertragssituation» teilte das Unternehmen mit. Am Stammsitz Heidenheim würden bis Ende 2006 insgesamt 120 Stellen wegfallen. Bereits im Oktober hatte die Paul Hartmann AG angekündigt, sich stärker auf seine medizinischen Kompetenzen und den europäischen Markt konzentrieren zu wollen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats