Pernod bleibt auf US-Tochter sitzen


Paris (vwd) - Die französische Getränke- und Spirituosen-Gruppe Pernod-Ricard SA, Paris, will ihren US-Hersteller Yoo-Hoo Chocolate Berverage Corp, Carlstadt, wegen fehlender Übernahmeangebote nun doch behalten. Der Verwaltungsratsvorsitzende von Pernod, Partick Ricard, zog das Verkaufsangebot am Freitag offiziell zurück. Das US-Unternehmen war auf rund 140 Mio USD geschätzt worden. Ricard hatte Yoo-hoo vor zwölf Jahren erstanden, um dadurch Kontakt zu den US-Händlern zu bekommen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats