EU-Regelung für Pestizidrückstände


LZ|NET. Die EU hat die einheitliche Regelung von Höchstwerten für Pestizidrückstände in Obst und Gemüse beschlossen. Grenzwerte für etwa 1 000 Wirkstoffe sollen bis 2006 festgelegt werden. Fruchthändlern zufolge sind derzeit zwei Drittel der behördlichen Beanstandungen auf die Nichtharmonisierung zurückzuführen. "In der Praxis stellen unterschiedliche nationale Regelungen ein erhebliches Handelshemmnis dar", klagt Ulrich Boysen, Geschäftsführer des Deutschen Fruchthandelsverbands (DFHV) in Hamburg.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats