Pfand als Gegenstand der Koalitionsverhandlungen


Union und SPD wollen laut Informationen der Süddeutschen Zeitung das Dosenpfand überarbeiten. Die Umwelt-Arbeitsgruppe von Union und SPD fordere in ihrem Vorschlagspapier für eine große Koalition eine «innovativen Weiterentwicklung des Einwegpfandes». Ziel sei nicht die Abschaffung des Pfandes, wohl aber die Kombination mit einer Abgabe, heißt es unter Berufung auf Verhandlungskreise. Einzelhandel und Nahrungsgewerkschaft NGG hätten zuletzt eine reine Abgabenlösung gefordert.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats