Trittin lässt Handel zappeln


LZ|NET. Die Fronten zwischen Handel, der Getränkeindustrie und dem Bundesumweltministerium haben sich Mitte der Woche verhärtet. Bundesumweltminister Jürgen Trittin fühlt sich durch weitere juristische Vorstöße der Wirtschaft düpiert und hat anstehende Gespräche über die Umsetzung der Zwangspfandregelung auf die Arbeitsebene beschränkt. Die HfM ist ebenfalls sauer auf die Störfeuer. Minister verärgert In einem Schreiben an die beteiligten Handelsverbände und Unternehmen, das der LZ vorliegt, zeigte sich der Minister verärgert darüber, dass 25 Unternehmen des Handels und der Industrie vor dem anberaumten Gespräch am Donnerstag vergangener Woche beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig einen Eilantrag gestellt haben, mit dem die aufschiebende Wirkung der dort bereits vorliegenden Klagen festgestellt werden soll.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats