Philip Morris muss zahlen


LZ|NET. Der Tabakkonzern Philip Morris ist von einem Gericht im US-Bundesstaat Florida zur Zahlung von 8 Mio. USD an die Witwe eines Kettenrauchers verurteilt worden. Das Urteil der Geschworenen fiel in Fort Lauderdale. Sie hatten es bereits in der vergangenen Woche als erwiesen angesehen, dass der 1997 an Lungenkrebs verstorbene Stuart Hess nikotinabhängig war. Philip Morris kündigte Berufung gegen das Urteil an.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats